Cartina geografica della CalabriaDie touristischen Anlagen des Verbands Co.Ge.Tur. liegen auf der dem Tyrrhenischen Meer zugewandten Seite Kalabriens, gegenüber den Äolischen Inseln (erreichbar in weniger als zwei Stunden, Abfahrt vom Hafen in Tropea), genauer gesagt an dem Küstenabschnitt zwischen Tropea und Capo Vaticano, der auch Costa Bella genannt wird, während die gesamte Küstenstrecke von Pizzo Calabro bis nach Nicotera Marina mit der Bezeichnung Costa degli Dèi bekannt ist.

 

Dieser Teil im Süden Italiens ist dank seiner Geschichte und Schönheit eines der begehrtesten Reiseziele für italienische wie für ausländische Reisende.

Tropea gilt als der wichtigste Hauptort an der Costa Bella (und der Costa degli Dèi) und stellt sowohl in touristischer, historischer wie kultureller Hinsicht aufgrund seines zauberhaften, modernen und kleinen Jachthafens, den malerischen Gassen und Jahrhunderte alten Plätzen einen der interessantesten Orte Kalabriens dar. Zahlreiche Geschäfte, Eisdielen, Restaurants, Pizzerias und Nachtlokale hier und da verstreut runden das Angebot ab.

Im Gegensatz dazu ist der nahe gelegene Ort Capo Vaticano, der über die meisten touristischen Anlagen verfügt, für seine bezaubernden Buchten (Bucht von Riaci, Formicoli, Torre Marino, Grotticelle und Santa Maria), für seine weißen Strände (Tono, Tonicello und Torre Ruffa), für seine reiche Meerestiefe und sein unmittelbar folgendes Hinterland berühmt. Dieses ist ebenfalls reich an Geschichte und für seine typischen lokalen Produkte wie die rote Zwiebel von Tropea und die Wurstspezialität Nduja di Spilunga weltweit bekannt.

 Der Schriftsteller Giuseppe Berto aus Venetien hatte beschlossen, hier zu leben und zu sterben und schrieb folgende Worte: „Der Küstenstreifen, der in Capo Vaticano endet, ist reich an Geschichte und Schönheit. Man könnte sie mit einem Hauch von Nostalgie und Bedauern Costabella nennen.”

 Heute noch ist dieser Ort einer der zauberhaftesten, den man sich vorstellen kann.

 Lageplan

Share now!

Questo post è disponibile anche in: itItaliano enEnglish